News

Der Terminkalender 2021 ist da!

Der neue Vereinsmeister heißt EDER Thomas!

Der neue Vereinsmeister des Fischerverein Renke Zell am See heißt EDER Thomas aus Maishofen. Thomas konnte sich mit einem Gesamtgewicht von 2,39kg knapp gegen unseren langzeit-Obmann HAARLANDER Willi (2,30kg) und HERMANN Rudi (2,18kg) durchsetzen. Insgesamt nahmen trotz widrigen Bedingungen insgesamt 28 unerschrockene Fischer an der Veranstaltung teil. 

Die gesamte Ergebnisliste findet ihr auf unserer Homepage unter Veranstaltungen - Vereinsfischen 2020!

 

Der FC Renke ermittelt den Vereinsmeister 2020!!

Prüfungstermine und Vorbereitungskurs gesetzl. Fischerprüfung

FC Renke - Vereinsmeisterschaft am 14.06.2020 findet statt!!

Nach langen Überlegen und viel Tüftelei ist es uns gelungen die FC Renke - Vereinsmeisterschaft am 14.06.2020 trotz der aktuellen Umstände durchführen zu können.

 

Kleine Änderung:

Der Bewerb findet am 14.06.2020 von 05:00 bis - NEU - 15:00 Uhr statt. Anmeldung bitte bis spätestens 13.06.2020 im Gasthaus Seewirt (Tel. 06542/72262). Nenngeld 20€!

 

Tolle Sachpreise sowie der Titel "FC-Renke Vereinsmeister" warten auf euch!! Weitere Infos folgen auf unserer Hompage und aus Facebook. Klubmitglieder erhalten die Einladung zusätzlich per Post und/oder E-Mail! Bis dahin - viel Spaß am Wasser

 

Absage Hechtpreisfischen & Hegefischen 2020

Leider mussten wir aufgrund der Bestimmungen der Bundesregierung zur COVID-19 Pandemie sowohl das 32 Hegefischen (29. -31. Mai 2020) als auch das Hechtpreisfischen am 02. Mai 2020 schweren Herzens absagen!!! Wir hoffen das Hegefischen zu einem späteren Zeitpunkt nachtragen zu können. Weitere Informationen finden sie hier auf unserer Homepage oder auf Facebook unter fischereiverein renke - zell am see! 

COVID-19 Update

Liebe Freunde,

 

Der Gemeindesvorstand der Stadt Zell am See hat am Montag, den 23. März 2020  beschlossen, den  Fischereibeginn am Zeller See,  wegen Maßnahmen zur Reduzierung der Corona Infektionen mit 01. Mai 2020 festzulegen.

 

Weitere  Bestimmungen, Regelungen, Kontrolle und die Kartenausgabe werden noch detailliert auf unserer Homepage und auf Facebook umgehend an Euch,  liebe Fischer & Mitglieder, bekanntgegeben.

 

Für den Vereinsvorstand:   Wilhelm Haarlander, Obmann

 

 

 

                                                                                                                                           Fischen in Zeiten von Corona ?

 

Liebe Freunde, unsere liebste Freizeit Tätigkeit, das Fischen an unseren Seen, Flüssen und Gewässern ist leider auch von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Epidemie, betroffen.

Wohl sind grundsätzlich Arbeiten an Fischgewässern, Fischteichen, etc. möglich, doch viele der Privaten- , bzw. öffentlichen Fischrechtsbesitzer geben keine Fischkarten aus.

 

Somit ist leider auch am Zellersee der Saisonstart (01.04.2020) bis auf Weiteres verschoben.

 

Wir werden Euch von der Änderung, das heißt, Ausgabe der Jahresfischerkarten am Zeller See von der Stadtgemeinde Zell am See, umgehend auf unserer Homepage und auf Facebook informieren.

Hoffen wir, wünschen wir uns, dass dies in Bälde der Fall sein wird.

 

 

 

Veranstaltungen und Termine:

Leider treffen die gesetzl. Corona Maßnahmen auch unsere Veranstaltungen. Einerseits sind wir mit völligen Ausfällen der Termine betroffen,  andererseits können wir die eventuelle Verschiebung erst mit der völligen Aufhebung der Maßnahmen wirklich planen.  

 

  • Vorbereitungskurs zur gesetzlichen Fischerprüfung:

Der Start Samstag 4. & Sonntag 5. April 2020 entfällt!     Verschiebung möglich - Termine offen

 

  • Saisonstart & Anfischen

Unser Anfischen / Saisonstart mit Renkenfischen am 05. April 2020 wird hiermit abgesagt !

 

  •  Internat. Hechtfischen:

Das Zeller Hechtfischen am Samstag, den 02. Mai 2020 ist für die Abhaltung noch offen, weitere Infos folgen.

 

  • Das große Internationale Hegefischen auf die Zeller Renke:

Wir hoffen sehr, auf Grund des Termines,  in erst 10 Wochen zu Pfingsten, am Samstag 30. & Sonntag 31. Mai 2020, das wir diese große, traditionelle Veranstaltung der besten Renkenfischer aus ganz Österreich, BRD, Italien und der Schweiz, durchführen können. Auch hier halten wir euch am Laufenden!!

 

Danke für Euer Verständnis!!     für den Vereinsvorstand:    Wilhelm Haarlander, Obm.           

 

                         Mit Petri Heil, bleibt Gesund   –   wir sehen uns wieder am Wasser !

 

Vorbereitungskurs gesetzl. sbg. Fischereiprüfung

33. JHV FV-Renke Zell am See am 08.03.2020

Was wurde 2019 am Zeller gefangen, welche Fischarten dominieren,  welche stagnieren eher, wieviel Fischbesatz  wurde in den Zeller See eingesetzt?  Wo gibt es Probleme?

 

Das waren die Hauptthemen der 33. Jahreshauptversammlung des FV Renke Zell am See.  Seereferent Stadtrat Alexander Radlwimmer, Stadtrat Gerald Rieder und Bewirtschafter Mario Panzl sowie über 65 (!)  Mitgliedern im Zeller Restaurant Seewirt  bekamen exakte, detaillierte Informationen über den Ausfang  und Besatz der Fische am Zeller See.

 

Bewirtschafter Panzl Mario konnte enorm erfreuliche Zahlen vermelden, so wurden 2019 gesamt 

4.487 kg Fische, 7.565 Stück , aus dem Zeller See gefangen.  Mit 2.723 kg (+126 kg) führt die

Reinanke, vor dem Hecht mit 855 kg (+100 kg). Weiter steigend der Ausfang an  Karpfen (+53 kg)

und Seesaibling 42 kg (+17 kg) , die Seeforelle (+36 kg),  nur der Zander  mit – 73 kg  stagniert. 

Panzl Mario stellte auch das Projekt zur Förderung der Kleinfisch Population  Elritzen (1.000 Stück Besatz) und Lauben vor.

Für das Jahr 2020 ist die Erhebung der Fisch Biomasse am Zeller See in Planung, damit Fakten & Daten zur Veränderung, durch Klimawandel und Fischfeinde (Gänsesäger, Kormoran und Fischotter), belegbar sind.

 

Der Fischbesatz am Zeller See erfolgt zum Großteil aus der städt. Fischzucht Prielau. Die heimische Art der Reinanken (1,1 Mio. Brütlinge) wird auf kürzest möglichem Transportwege von nur 200 Meter, optimal angepasst ans Wasser, in den See eingesetzt.  Zugekauft und eingesetzt wurden Karpfen 525 kg 2 - 3 sömmrig, Seesaibling SS3+ (ca. 1.800 Stück / ca. 400 kg)  aus dem Grundlsee  sowie  Zander Z 2+  mit 1.000 Stück aus der Fischzucht Waldschach/Stmk . 

Fakt: optimaler Fischbesatz für den Zeller See. 

Laut Seereferent Stadtrat Alexander Radlwimmer und Stadtrat Rieder wird für 2020 ein ähnlicher guter Fischbesatzes im Budget angestrebt.

 

Zahlreiche Veranstaltungen, so Obmann Willi Haarlander, wie das traditionelle Anfischen, Hechtfischen, großes Internat. Hegefischen, Vereinsmeisterschaft und Jugendfischertag sind fixer Bestandteil im Jahresverlauf am See,  beliebt bei einheimischen Fischern und immer gefragter ebenso für Gastfischer.

 

 

Der FV Renke bietet sehr gut besuchte Vorbereitungskurse zur gesetzl. Fischerprüfung  an den Wochen enden Anfang April an. Die Nachwuchsarbeit zeigt Früchte:  1.547 Pinzgauer Fischer, der Pongau 1.208 bzw. Tennengau 1.280 sind damit überflügelt !

Über 250 Mitglieder zählt der auch in homepage und Facebook gut präsentierte  FV Renke Zell am See.

 

 

Die  Seereinigung am 15. September 2019 mit sehr guter Beteiligung der Fischer,  dokumentiert das ehrliche Anliegen der Fischer  für saubere und intakte Gewässer.                                    

 

Sehr große Sorgen bereitet aber die unkontrollierte Zunahme der Kormorane und Fischotter im gesamten Pinzgau. Beide stehen unter völligem Schutz, haben keine natürlichen Feinde und bringen die wertvolle heimische Äsche und Bachforelle an den Rand des Aussterbens, trotz sehr hohen, finanziellen Besatzaufwänden seitens der Fischer.  Leider stößt und zählt der Schutz der einheimischen Edelfische, weder bei der Salzburger Landesregierung noch bei der EU oder beim WWF auf nennenswerte Verständnis und entsprechende Gegenmaßnahmen.                                Ist es denn wirklich egal, wenn wir durch den Fischotter im Pinzgau unsere heimische, schöne Äsche verlieren?

 

 

Trauer um die verstorbenen  Stöcklinger Heinrich aus Maishofen und Eder Josef aus Viehhofen.  Der Verein hat beide, weitum bekannte Fischer,  im Feber 2020 zu früh und sehr schmerzlich verloren.

 

 

Stadtrat Rieder und Seereferent Radlwimmer waren sehr erfreut über die aktive Arbeit und gute Gebarung des Vereines. Besonders das Bestreben Gäste zum Fischen nach Zell am See zu bringen, sowie die Mithilfe beim Besatz wird anerkannt.  Der langjährige Vorschlag von Obmann Haarlander Willi am Zeller See Info - Tafeln mit den Daten des Zeller See, seiner spezifischen Fauna und Wassertiere für Einheimische und Gäste aufzustellen,  wurde ebenfalls umgesetzt und wird bestens angenommen.

 

 

Ehrungen langjähriger Mitglieder für 10 und 25 Jahre Vereinstreue und die besondere  Ehrungen der Rekordfische bildeten den würdigen Rahmen.  

Spitze war der Rekordhecht von Moser Hubert mit 120 cm und 12,50 kg, sowie die Seeforelle von 82 cm 8,50 kg Gewicht von Feichtinger Josef.  Die größte Reinanke ging Pregenzer Markus mit  1,75 kg und 60 cm an den Haken. Bei allen im Restaurant Seewirt abgewogenen Fischen war der Zander von Lechthaler Walter mit 83 cm und 5,80 kg der größte.    

          

 

Die Fischer vom FV Renke sind 2020 gut behütet, denn nagelneue,  traditionelle Filzhüte und Caps sind im Rahmen der Mitgliedschaft,  eine passende und äußerst günstige Klubgabe.

 

Den Abschluss bildete, worauf sich schon alle Mitglieder immer freuen, der Genuss des besten „Pinzgauer Beuschl “ aus der Küche des Restaurant Seewirt, für die Mitglieder natürlich Gratis ! 

 

 

 

                                   Wilhelm Haarlander, Obmann FV Renke Zell am See   

 

Ein letztes Petri Heil

In Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Vorstandsmitglied und Fischerfreund Heini Stöcklinger, welcher am 29.02.2020 im 75. Lebensjahr nach schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen ist! Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

PETRI HEIL Heini

Herbststurm 2019